Team Old Time
Geschichten und Nachrichten

Nacht d. l. Messer 2020
10-10-2020

Dithmarschen Fahrt
19-09-2020

Team Old Time "On Tour Again"
05-09-2020

Die Welt an wage Bluse. Teil 3.
17-05-2020

Die Welt an wage Bluse. Teil 2
02-05-2020

Die Welt an wage Bluse.
02-04-2020

Der Frühling steht vor der Tür.
27-03-2020

”Water Trail DK”
22-02-2020

Schulterschlag
10-02-2020
  
Nacht d. l. Messer 2020 10-10-2020

 

Ausflug nach Rothenburg – Wümme.


Wir schreiben Freitag den 9. Oktober. und Karin, Inge, Niels Peder und ich fahren mit dem Toyota nach Süden. Wir haben die Richtung auf „Rothenburg an der Wümme“ genommen. Es ist ungefähr 40 km. östlich von Bremen. Wir (N.P. und ich) soll teilnehmen in den “5. Int. Nacht der langen Messer“, die hier vor den Toren von Rothenburg, zum dritten Mal startet und endet. Leider sind wir dieses Jahr "nur" 3 Teams aus Skandinavien. Letztes Jahr waren wir 9 Teams, aber verschiedene Quarantäneregeln und corona, haben die Dinge leider geändert. Wir fühlen uns aber sicher, da die Infektionsraten hier in Norddeutschland, im Augenblick sehr niedrig sind. Wir haben einen gemütlichen Freitagabend, mit guten Essen und einem Weißen Bier.

Samstagmorgen machen wir eine "Stadtrundgang", bevor wir die "Frauen" sich selbst überlassen und wir fahren zum "Gasthof Waidmann`s Ruh" kurz vor dem Dorf, Brockel. Die corona regeln ist berücksichtigt und uns alles ist strenge geregelt und vorgegeben, und wie es stattfinden soll. Und es funktioniert wirklich gut. Trotz des Zustands in der Welt, haben sich 23 Teams angemeldet. Also ist es fast OK. Wir haben Nr. 22 mit Start um 15:22 Uhr, und da wir ja Toyota fahren, haben wir "nur" GPS-Ausrüstung (Trip Counter, Schnittuhr). Aber hey, es geht nur darum, Spaß zu haben. Nicht ?

Nach dem normalen „snacken“, aber heute draußen, sind wir bereit. Die Veranstaltung ist 153 km. und enthält 5 Etappen, mit 9 GLP‘s mit 43 geheimen Messungen. (DK-Ausrüstung). Diese sind mit feinen Ori-etappen verbunden, und mit gut anpassten Orientierungsschwierigkeiten. Wir schaffen die erste Etappe gut und "nur" mit 2 Punkten. Aber wie Sie wissen, wachsen die Bäume nicht in den Himmel. Etappe 2. Wir vermissen ein wirklich guten Ori-Detail, aber wir entdecken das schnell. Wird aber leider nur zur Hälfte korrigiert. Gleich fehlt uns einer Kontrolle. Uf 10 Punkte, plus 1, für gut gefahren, auf den zweiten GLP. Aufgrund der Korona gibt es nicht einer lange Pause im dieser Veranstaltung. Aber 3 - 5 min. zeit bei die ZK‘s. Fein. Auf der 4. Etappe vermissen wir wieder einen wirklich guten Ori Detail und damit einen weiteren Kontrolle. Auf die GLP‘s geht es etwas besser, bis wir GLP 5 erreichen. Hier machen wir leider einen kleinen Berechnungsfehler, den wir erst entdecken, wenn der Teilnehmer nach uns plötzlich vorbeifährt und auf dem GLP Startet. Hallo, was ist hier los? ! ! Ups, wir sollten für kleine 2 Minuten gefahren werden. Es ist also gleich mit 4 max. Zeiten von 10 Punkten. Aue - Aue. Na ja, aber wieder auf dem Pferd. Die Strecke führt uns nach Norden, und von der Stadt Seedorf, in einem westlichen Bogen, zurück zum Ziel. Die Strecke ist wirklich gut, mit wunderschöner Natur und gemütlichen Dörfern. Wir erreichen das Ziel um 20:46 Uhr. Jetzt bekommen wir einem wohlverdienten Abendessen.

Und lassen Sie es sofort gesagt werden. Der Fahrtleitung hat wirklich darüber nachgedacht und dafür gesorgt, dass die Geschwindigkeiten und die Landschaft / Bewohner, perfekt zusammenpassen. Es gibt Raum, um Rücksicht auf die Etappen zu nehmen, und wir müssen nicht in den Dörfern jagen, um die Orientierungsaufgaben zu lösen. SUPER. Die GLP‘s ist vernünftig zusammengeschraubt. Es gibt sowohl die etwas schnellen als auch die langsamen. (die wirklich schwer zu fahren sind) Und die Geschwindigkeiten werden wieder an die Umgebung angepasst. Gutes Arbeit. Dieser Veranstaltung ist auf der Qualität die beste, die wir seit vielen Jahren gefahren haben. Top – Top.

Außerdem erhalten wir im Ziel natürlich eine schöne "ideale Route", aber zusätzlich zu dem einer QR-Code, den wir scannen können, uns wir haben hier "Live-Ergebnisse". Und ziemlich kurz (5 Minuten) nachdem wir das Ziel erreicht haben, sind wir berechnet und "an". Es ist wirklich gutes Arbeit und sowohl Poul Bo als auch Lars Palle sind begeistert. Dann wird es wahrscheinlich nicht viel besser. Die beiden jungen Herren, sind nicht so einfach zu begeistern. :-)

Nah ja, die Ergebnisse werden wie es hier folgt.:

Klasse K1.:
Lars & Poul Bo.           46. stp.    1.pl.
Werner & Ebbe.           93. stp.    4.pl.

Klasse K4.:
Troels & Niels Peder.    83. stp.    3.pl.

Und das Wichtigste. Der Mannschaftpokal kehrt nach Dänemark zurück.
DHMC – Team Danish Wikings.    222. stp.    1.pl.

Der Veranstaltung ist auch die 2. Abteilung von der "Deutsch-Dänischen Herbstmeisterschaft". Und hier haben wir ein dänisches Team auf einem 2 pl. insgesamt. Nämlich Lars & Poul Bo. Es wird spannend zu sehen, wie viele Euro die beiden, nach der letzten Abteilung, mit nach Hause nehmen.

Ich vollen mir für diese mal bedanken. Wir haben wieder eine wirklich schöne Tour gehabt und mit netten Leuten, und das alles trotz der Corona.

Mit sportlichen Grüßen -  Team Old Time.  -  Troels.

Ps.:  Foto / Video auf der DK Seite.  

Fotos.: Ja, sie ist von unserem Freund Peter Stech – ”PS-Sportphoto”, genommen und zur Verfügung gestellt. - http://www.ps-sportphoto.de

Pss.: Die 3. Abteilung sich am 24. Oktober in Lemvig. und die 4. Abteilung (Finale) ist am 14. November, in Vejen. Hoffentlich sehen wir uns.