Team Old Time
Geschichten und Nachrichten
2. Int. Virtuellen NAC-Ori07-02-2021

2. Int. Virtuellen NAC-Ori 06. Febr. 21

Ja, nachdem wir uns ein paar Tage ein bissen ausgeruhten haben (wir haben gerade an der "1. Int. Virtuellen Winterfahrt 21" teilgenommen), in einem kleinen gemütlichen Gasthaus, hier im Eifel-Nationalpark, ist es Zeit für die nächste Herausforderung.

Hier, um 15 Uhr sollen wir (und wir sind Helge, Niels Chr., Egon, Poul Bo & I) mit fahren, in der “2. Int. Virtuelle Orientierungstour durch das NAC Duisburg“. 117 Teilnehmer sind hier in 3 Klassen angemeldet. Der Start ist vom "Haus Seeblick". Es liegt bei das Seegebiet, am südlichen Ende der Stadt Duisburg. Das Wetter ist nicht sehr gut. Es schneit ein bissen.

Nah, ich fahre los. Diese Veranstaltung ist etwas völlig anderes, als das an dem wir in den letzten 4 Wochen teilgenommen haben. Ich komme sofort auf harte Arbeit. Hier sind 2 Karten, A & B, und auch 4 Karten eingelegt. Uf. Dann gibt es eine "Autobahn" -Aufgabe, bevor wir aufs das Land kommen. Hier bei der Zeitkontrolle erhalten wir dann eine Warnung von der Fahrtleitung, um sehr vorsichtig zu fahren. (Mail, während ich zu Hause sitze und arbeite)

Im gesamten mitteldeutschen Land gibt es sehr große Verkehrsprobleme. Im Norden gibt es einen Schneesturm, und hier in der Gegend, gibt es einen starken "Glatteis". In der richtigen Welt geschieht dies alles, und was macht der frische Fahrtleitung, der ein sehr guter Humor hat ? ?  - Ja, sie senden diese Warnung natürlich an uns alle, die unterwegs in der Veranstaltung sind. Wirklich frisches getan denke ich. Der Rest des ersten Teils, besteht aus einer Mischung von Karten, in verschiedenen Maßstäben. Hier muss man die Zunge gerade im Mund halten. Ja, auch weil es jetzt "quietschen glatt" geworden ist.

 

Ich erreiche das Etappe-Ziel. Wir haben jetzt ungefähr 2/3 der Strecke zurückgelegt, und ich habe es geschafft, 8 Fehler zu sammeln. Von hier gibt es dann einen kleinen Transport zum Anfang des letzten Teils.

Jetzt wird es wirklich "Retro". SUPER. Diese Etappe ist die Originaletappe der "Rallye Montan", die am 24. / 25. Juni 1967, vom Club NAC abgehalten wurde. Die Veranstaltung war auf 400 km. Ori, und mit einer idealen Fahrzeit von 10:18 Stunden, und mit dem ersten Start um 19:00 Uhr. Dies ist nur ein kleiner Teil der Veranstaltung, und dieser Teil wurde ungefähr um 03 Uhr nachts, gefahren.

Und glaube mir, jetzt komme ich richtig auf Arbeit. Die Karte stammt aus der Zeit, um das Jahr 1960. Hier sind die stricke und Pfeile auf die alte Karte gezeichnet. (Originalkopie) Dann habe ich eine "neue" Karte des gleichen Gebiets, aber in einem anderen Maßstab. Hier sind die Kontrollen eingefügt. Jetzt ist es richtig wichtig, die Route so korrekt wie möglich zu fahren. UF UF. Ich bekomme hier insgesamt 9 Fehler.

Aber es gelingt mir jedoch, an das Ziel im Hotel "Otten-Hof", am Rande des Dorfes Büderich, am Rheinufer, etwas südwestlich der Wesel, zu erreichen. Jetzt ist es Zeit für einen Großen Schnitzel mit Bratkartoffel und einem großen Dunkel Weißen Bier. Humm.

Das Ergebnis der heutigen Bemühungen und Ausflüge, wird für uns Dänen wie es hier folgt.:

I kl. C.: (42 Teilnehmer)  Niels Chr. – nr. 25.   Poul Bo. – nr. 32.  Egon. – nr. 38.

I kl. A.: (40 Teilnehmer)  Troels. – nr. 18.  Helge – nr. 32.

In der Klasse N gibt es 35 Teilnehmer, aber keine Dänen. Leider ist es 13 Teilnehmer von den 3 Klassen, die aufgeben mussten von verscheidende Gründen. Großes Aussteiger, aber es war eine harte Fahrt, sowohl was das das Wetter angeht, als auch auf die Aufgaben.

Aber es war lehrreich und richtig interessant und es hat Spaß gemacht. Jetzt müssen wir hier im Hotel einen guten schlaf haben, bevor wir morgen früh nach Hause fahren. Wir müssen alle nach Hause und am der 3. Abteilung des Dänische "Papirløb" teilnehmen Montagabend. (Einer Virtuellen Veranstaltung in 4 Abteilungen Hier ist auch deutsche und Schweden mit) Hier ist der Herr Søndergaard, der Fahrtleiter. Das Wetter hat sich leider nicht verbessert, und es ist also eine mühsame Heimreise.

Mit Sportlichen Grüßen, Team Old Time. - Troels.